Burn out – Cool Down

2019

Alexa Blum

Description

Wie wirkt Farbe? Wie wirkt sie auf Burnoutpatienten? Kann man eine Burnoutklinik mit Farbe so gestalten, dass sie die Therapie unterstützt? Das Projekt geht diesen Fragen nach mit dem Ziel, für Gestalter, Architekten und Gesundheitsinstitutionen wissenschaftlich basierte Antworten zu finden. In der Schweiz gewinnt Burnout an gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Relevanz, da sich bereits heute jeder dritte Arbeitstätige emotional überlastet fühlt. Stellt sich die Frage nach zusätzlichen Behandlungsmethoden oder Therapien. Eine solche könnte Farbe sein. Wissenschaftliche Studien belegen, dass Farbe eine starke Wirkung auf Psyche und Körper besitzt. Sie löst Assoziationen und Emotionen aus, die Denken und Handeln beeinflussen. In der Burnouttherapie stehen Massnahmen im Vordergrund, die stressmindernd sind: Studien der Wahrnehmungspsychologie zeigen auf, dass die Natur Entspannung und Regeneration ermöglicht, was, wie belegt ist, auch für Naturanalogien und -prinzipien in der Raumgestaltung gilt. Gleichzeitig belegen architekturpsychologische Studien, dass die Gestaltung des Raumes starken Einfluss auf die Wahrnehmung und das Verhalten des Menschen nimmt. Diese Erkenntnisse sollen miteinander verbunden und die Wirkung und Wirkungsmechanismen von Farbe als raumgestaltendem Element im Umfeld einer Burnoutklinik untersucht werden. Dazu soll in einer Klinik auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse ein Farbkonzept entwickelt, realisiert und evaluiert werden. Die Ergebnisse sollen die Forschung und die Baupraxis im Gesundheitswesen um neue Erkenntnisse zur Wirkung von Farbe bereichern, einen Beitrag an ein neues Gesundheitsverständnis leisten und helfen, Burnoutkliniken effizienter zu gestalten und damit Kosten im Gesundheitswesen zu reduzieren.

Contact

Status

Research

Promovideo
Prozess
Prozess
Prozess